Wochenausblick Conti im Blickpunkt

Marktbeobachter geben sich für die kommenden Handelstage optimistisch. Sie trauen dem Dax noch weiteres Aufwärtspotenzial zu. Im Fokus der Anleger dürften die Aktien des Dax-Aufsteigers Continental stehen.

Frankfurt - Am deutschen Aktienmarkt rechnen Marktexperten in der anstehenden Woche weiter mit einer positiven Stimmung. Dabei werde vor allem die Psychologie eine entscheidende Rolle spielen, hieß es.

Außerdem achten Anleger und Händler auf den ifo-Geschäftsklimaindex am Donnerstag. Volkswirte erwarten den fünften Anstieg in Folge. Von Unternehmensseite könnte Infineon  am Montag in den Fokus rücken, denn der Chiphersteller will sich zum aktuellen Geschäftsverlauf äußern. Infineon hat Analysten zu einer zweitägigen Konferenz eingeladen.

Wie bereits bekannt werden die Indizes neu zusammengesetzt. Die wichtigste Änderung im Deutschen Aktienindex Dax  ab Montag ist, dass der Autozulieferer Continental  den Finanzdienstleister MLP  ersetzen wird.

"Die Hausse nährt die Hausse"

Ganz nach der alten Börsenweisheit "Die Hausse nährt die Hausse" könnte es nach Händlermeinung im Dax weiter aufwärts gehen. "Das heißt, so lange es läuft, muss man dabei sein", sagt Aktienmarktstratege Markus Morsch von der Commerzbank in Frankfurt.

Marktexperten beachten dabei zugleich die so genannte Charttechnik. Sie betrachten und interpretieren Kursverläufe einzelner Aktien oder Indizes und leiten daraus das künftige Entwicklungspotenzial ab.

Dabei schauen Experten insbesondere auf die Indizes in den USA, vor allem den technologieorientierten Nasdaq Composite , sowie den japanischen Nikkei 225, da hier eine kräftige Aufwärtsentwicklung eingesetzt hat. Doch auch der Deutsche Aktienindex Dax  steht im Fokus.

Er gehört mit 62 Prozent Wertzuwachs seit dem Tiefstand im März dieses Jahres laut der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) "zu den positiven Überraschungen unter den großen internationalen Indizes".

Die Experten der Bankgesellschaft Berlin prognostizieren: "Zwar sind kleinere Korrekturen im Dax jederzeit möglich, diese dürften den intakten Aufwärtstrend jedoch kaum gefährden."

Der Dax hatte am Freitag nach dem dreifachen Verfallstermin mit einem Schlusstand von 3578 Punkten 0,9 Prozent leichter und nahezu auf Tagestief geschlossen. Auf Wochensicht verbuchte der Index aber immerhin noch ein Plus von zwei Prozent.

Experten raten zur Vorsicht

Die LRP sieht in nächster Zeit am deutschen Aktienmarkt zwar ebenfalls Potenzial für ein weiteres Ansteigen der Kurse, rät aber zur Vorsicht. "Die Hoffungen auf den konjunkturellen Aufschwung sind bereits teilweise in den Aktienkursen enthalten", sagte Finanzanalyst Heribert Alpmann. Auch die Gefahr einer weiteren Aufwertung des Euro gebe Anlass, sich mit Investitionen am Aktienmarkt zurückzuhalten.

Aktienmarktstratege Morsch warnt vor zu viel Überschwang: "Sobald es dem Dax gelingt, die 3850-Punkte-Marke zu überschreiten, gibt es weiteren Raum für Kurssteigerungen. Allerdings ist eine solche Entwicklung mit Vorsicht zu genießen, da sie von konjunktureller und volkswirtschaftlicher Seite nicht zu halten ist."

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.