Dienstag, 25. Februar 2020

Aktie klettert wieder Tesla-Aktie steigt - Werk in China nimmt Arbeit wieder auf

Tesla-Werk in Shanghai: Die Produktion wird diese Woche wieder aufgenommen

Rauf, runter, rauf: Zur Wiederaufnahme der Produktion im neuen chinesischen Werk steigen Anleger erneut beim US-Autobauer Tesla Börsen-Chart zeigen ein. Die Aktien des Elektroautobauers stiegen am Montag im vorbörslichen US-Geschäft um 9 Prozent. Nach Handelsstart notierte Tesla dann rund 4 Prozent im Plus. Am Montag endeten die wegen der Ausbreitung des Coronavirus verlängerten Neujahrsferien zahlreicher Betriebe. Und auch bei Tesla soll die Arbeit wieder aufgenommen werden.

Die Aktie von Tesla steht seit Wochen im Blick der Investoren: Das Papier war in der vergangenen Woche zeitweise bis auf 950 US-Dollar hochgeschnellt, damit hat sich der Börsenwert des Elektroautobauers binnen drei Wochen mehr als verdoppelt. Kurz vor der psychologisch wichtigen 1000-Dollar-Marke setzten dann Gewinnmitnahmen ein, die Aktie fiel wieder auf rund 750 Dollar zurück. Am Montag im frühen Handel dürfte sie nun wieder über die Marke von 800 US-Dollar steigen - Kursschwankungen von 10 Prozent und mehr sind bei Tesla aktuell an der Tagesordnung.

Tesla reicht Förderantrag ein: Musk will Millionen vom Steuerzahler

Der US-Elektroautohersteller hat außerdem den erwarteten Förderantrag für den Bau seiner Fabrik in Grünheide bei Berlin gestellt. Das sagte der Vorstandschef der zuständigen Investitionsbank des Landes Brandenburg, Tillmann Stenger, am Montag in Potsdam. "Die Unterlagen werden nun sukzessive vervollständigt." Für eine Bewilligung sei ein Investitionsplan erforderlich.

Noch könne die Höhe der Fördersumme nicht beurteilt werden. Er gehe aber davon aus, dass sie bei weit über 100 Millionen Euro liegen werde, sagte Stenger. Notwendig sei auch ein Notifizierungsverfahren bei der EU-Kommission in Brüssel. Das werde gerade vorbereitet. Wirtschaftsminister Altmaier hatte am Wochenende bekräftigt, dass Tesla durchaus für eine Förderung aus Steuergeldern in Frage komme.

Tesla Börsen-Chart zeigen will in Grünheide ein Werk bauen, in dem ab Juli 2021 jährlich bis zu 500 000 Fahrzeuge der Typen Model 3 und Y sowie künftiger Modelle vom Band rollen sollen. Derzeit läuft das umweltrechtliche Genehmigungsverfahren.

© manager magazin 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung