Börsengang angemeldet Online-Plattform Reddit strebt an die Wall Street

Anfang des Jahres sorgten Reddit-Nutzer mit Kurskapriolen bei der Videospielkette Gamestop für Aufsehen. Nun können die Wallstreetbets-Fans bald ihre eigene Plattform kaufen – zu einer Bewertung von rund 15 Milliarden Dollar.
Jung, spaßig, mächtig: Mit dem Subreddit "Wallstreetbets" zieht Reddit vor allem junge, risikofreudige Nutzer an

Jung, spaßig, mächtig: Mit dem Subreddit "Wallstreetbets" zieht Reddit vor allem junge, risikofreudige Nutzer an

Foto: DADO RUVIC / REUTERS

Die Online-Plattform Reddit aus den USA strebt an die Wall Street. Entsprechende Unterlagen seien vertraulich bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht worden, teilte Reddit am Donnerstag in San Francisco mit. Die Anzahl der Aktien sowie die Preisspanne stünden noch nicht fest.

Das 2005 von Steve Huffman und Alexis Ohanian gegründete Unternehmen hatte bei seiner jüngsten Finanzierungsrunde mehr als 400 Millionen Dollar von Fidelity Investments erhalten, das entspricht einer Bewertung von rund zehn Milliarden Dollar. Reuters hatte im September berichtet, dass bei einem Börsengang eine Bewertung von mehr als 15 Milliarden Dollar angepeilt wird.

Reddit besteht aus aktuell rund 100.000 Online-Communities, in denen sich täglich mehr als 50 Millionen Nutzer nach ihren Interessen zusammentun. Diese sogenannten Subreddits sind unter Aufsicht ihrer Moderatoren weitgehend selbstreguliert. Reddit wurde daher in den vergangenen Jahren immer wieder vorgeworfen, nicht konsequent genug gegen Hass und Hetze vorzugehen.

Das Unternehmen war in den vergangenen Monaten unter anderem als die Plattform in die Schlagzeilen geraten, auf der als Schwarm agierende Kleinanleger über den Subreddit "Wallstreetbets" für heftige Kursausschläge bei Firmen wie der Videospiel-Ladenkette Gamestop oder der Kinokette AMC sorgten. Bei einigen Hedgefonds sorgten sie dabei für Milliardenverluste, während die Zocker Gewinne einfuhren.

Über Umsatz und Gewinn des Unternehmens ist bisher nicht viel bekannt, außer, dass Reddit nach wie vor Verluste schreibt. Für das zweite Quartal meldete Reddit Werbeeinnahmen in Höhe von 100 Millionen Dollar, dreimal mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Werbung mache den Großteil des Umsatzes aus, sagte CEO Huffman. Bereits im März stellten Huffman und Ohanian Drew Vollero als Finanzvorstand ein, der zuvor als CFO den Börsengang der Snapchat-Mutter Snap begleitete.

Zu den größten Investoren von Reddit zählen Fidelity Investments, die Risikokapitalgeber Andreessen Horowitz und Sequoia Capital sowie der chinesische Technologiekonzern Tencent Holdings. Haupteigentümer ist derzeit Advance Publications, der Mutterkonzern des Condé Nast Verlags, der auch nach dem Börsengang investiert bleiben will.

mg/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.