Attackierter Leasingkonzern Grenke verschiebt Jahresbilanz

Die Aktien des Leasingkonzerns Grenke haben sich noch nicht vollständig von der Attacke eines Leerverkäufers im vergangenen Jahr erholt. Jetzt verschiebt das Unternehmen seine Jahresbilanz - Anleger finden es gut.
Zentrale in Baden-Baden: Der Grenke-Konzern wartet noch auf ein Wirtschaftsprüfertestat für seine Jahresbilanz

Zentrale in Baden-Baden: Der Grenke-Konzern wartet noch auf ein Wirtschaftsprüfertestat für seine Jahresbilanz

Foto: Uli Deck / dpa
cr/Reuters