US-Justiz ermittelt gegen Onlinebroker "Das stinkt nach Korruption"

In den Kampf zwischen Flashmob-Tradern und Hedgefonds schaltet sich nun auch die US-Justiz ein. Mehrere Generalstaatsanwälte haben Informationen von Robinhood und anderen Onlinebrokern angefordert, um zu ermitteln, ob die Handelsbeschränkungen rechtmäßig waren.
Ein Fall für die Staatsanwaltschaft: New Yorks Generalstaatsanwältin Letitia James will ermitteln, ob die Handelsrestriktionen der Onlinebroker gerechtfertigt waren

Ein Fall für die Staatsanwaltschaft: New Yorks Generalstaatsanwältin Letitia James will ermitteln, ob die Handelsrestriktionen der Onlinebroker gerechtfertigt waren

Foto: Kathy Willens / AP
mg/dpa-afx