Aktie mit Kursrutsch Evergrande will Schulden umstrukturieren

Unter Anlegern wächst erneut die Sorge vor einem Zahlungsausfall des chinesischen Immobilienentwicklers Evergrande, die Aktie bricht ein. Um eine Insolvenz abzuwenden, plant der Konzern offenbar nun eine Umstrukturierung seiner Verbindlichkeiten.
Immobilienentwickler in Not: Evergrande (im Bild eine Werbung des chinesischen Konzerns in Hongkong) ist eines der am höchsten verschuldeten Immobilienunternehmen der Welt

Immobilienentwickler in Not: Evergrande (im Bild eine Werbung des chinesischen Konzerns in Hongkong) ist eines der am höchsten verschuldeten Immobilienunternehmen der Welt

Foto: JEROME FAVRE / EPA
mg/Reuters, dpa-afx
Mehr lesen über Verwandte Artikel