Prozess um Euribor-Manipulation Dieser Mann kassierte Millionen und steht jetzt vor Gericht

Als Händler der Deutschen Bank bekam Christian Bittar 2009 rund 80 Millionen Euro Bonus zugesagt. Der Franzose steht jetzt mit fünf weiteren Händlern im ersten Euribor-Prozess wegen Betrugsvorwurf vor Gericht. Alle weisen den Vorwurf der Manipulation am Referenzzins zurück.
Hält sich für unschuldig: Christian Bittar

Hält sich für unschuldig: Christian Bittar

Foto: REUTERS
rei/Reuters
Mehr lesen über