Euro-Absturz Drei Gründe, warum Sie Prognosen getrost vergessen können

Die Schweizer Nationalbank schüttelte am Donnerstag die Börsenkurse gehörig durch. Und bewies damit einmal mehr - Prognosen werden regelmäßig von der Realität überholt und taugen daher nicht zur Orientierung für Anleger.
Von Arne Gottschalck
Schweizer Franken: Im Vergleich zum Euro wurde die Landeswährung der Schweiz dank der Erklärung der Nationalbank am Donnerstag deutlich teurer. Das ließ Investoren verstört zurück. Wer etwa in Franken Aktien wie Nestle investiert hatte, las gestern Abend rote Zahlen - in Euro freute er sich über ein sattes Tagesplus

Schweizer Franken: Im Vergleich zum Euro wurde die Landeswährung der Schweiz dank der Erklärung der Nationalbank am Donnerstag deutlich teurer. Das ließ Investoren verstört zurück. Wer etwa in Franken Aktien wie Nestle investiert hatte, las gestern Abend rote Zahlen - in Euro freute er sich über ein sattes Tagesplus

Foto: Martin Ruetschi/ picture alliance / dpa
Glaskugel: Wenn es nur so einfach wäre in die Zukunft zu schauen wie mit einer Glaskugel.

Glaskugel: Wenn es nur so einfach wäre in die Zukunft zu schauen wie mit einer Glaskugel.

Foto: Frank Rumpenhorst/ dpa
Lernen: Studenten an Universitäten: Lesen, lautet deren Devise. Und im Idealfall Verstehen. Denn erst das mündet in Erkenntnissen, wie sie auch bei der Kapitalanlage helfen.

Lernen: Studenten an Universitäten: Lesen, lautet deren Devise. Und im Idealfall Verstehen. Denn erst das mündet in Erkenntnissen, wie sie auch bei der Kapitalanlage helfen.

Foto: Uwe Anspach/ dpa
Der Mensch: Auch Profianleger können sich nicht unbedingt von urmenschlichen Gefühlen lösen, von Angst und Gier. Böse Zungen behaupten sogar, genau diese Gefühlen trieben die Börse erst richtig an.

Der Mensch: Auch Profianleger können sich nicht unbedingt von urmenschlichen Gefühlen lösen, von Angst und Gier. Böse Zungen behaupten sogar, genau diese Gefühlen trieben die Börse erst richtig an.

Foto: AP