Börsengang in London Deliveroo-Aktie bricht zum Start um 30 Prozent ein

Der Deliveroo-Börsengang in London gerät zum Misserfolg. Große Investoren verweigern den Kauf der neuen Aktien, weil Gründer William Shu keine Kontrolle des Lieferdienstes abgibt. Auch Proteste wegen der Arbeitsbedingungen der Kuriere beeindrucken die Börse.
No Delivery Day: Demonstration von Deliveroo-Kurieren in Mailand Mitte März

No Delivery Day: Demonstration von Deliveroo-Kurieren in Mailand Mitte März

Foto: R4924_italyphotopress / imago images/Italy Photo Press
ak/Reuters