Montag, 11. November 2019

Börse Starker Wochenstart - Dax legt kräftig zu

Optimisten vor: An der Börse haben zunächst wieder die Bullen die Oberhand.

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Montag wieder Mut gefasst. Nachdem im frühen Handel noch der drohende Handelskonflikt mit den USA für leichte Verluste gesorgt hatte, überwog am Ende die Erleichterung über die Neuauflage der großen Koalition ("GroKo") in Deutschland.

Der Leitindex Dax Börsen-Chart zeigen schloss 1,5 Prozent höher bei 12.090,9 Punkten und beendet damit eine viertägige Minusserie. Zusätzlichen Schub verliehen am Nachmittag gute Konjunkturdaten aus den USA: Dort hatte sich die Stimmung der Dienstleister im Februar weniger stark eingetrübt als erwartet.

Der MDax Börsen-Chart zeigen, in dem mittelgroße deutsche Unternehmen versammelt sind, kletterte um 1,4 Prozent auf 25.586,3 Punkte nach oben. Der Technologiewerte-Index TecDax Börsen-Chart zeigen stieg vor allem dank hoher Kursgewinne beim Halbleiter-Zulieferer Siltronic um 2,2 Prozent auf 2537,4 Punkte.

Positiv startete auch die Wall Street in die Woche. In New York notierten die großen US-Indizes - Dow Jones Börsen-Chart zeigen , S&P 500 und Nasdaq Composite Börsen-Chart zeigen - zum Handelsschluss in Europa etwa ein halbes Prozent im Plus.

Mehr als fünf Monate nach der Bundestagswahl hatte die SPD mit überraschend großer Mehrheit den Weg für eine neue große Koalition frei gemacht. 66 Prozent der SPD-Mitglieder stimmten nach kontroverser innerparteilicher Debatte einer Fortsetzung des Bündnisses mit der Union unter Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zu.

Vor diesem Hintergrund habe nach dem jüngsten Kursrutsch des Dax nun eine Gegenbewegung eingesetzt, sagte Börsenhändler Niklas Breckling von der Düsseldorfer Wertpapierhandelsbank Schnigge. Die Unsicherheit rund um die Regierungsbildung in Berlin sei Gift für Deutschland gewesen.

cr/ak/dpa-afx

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung