Börse Dax schließt nach Brexit-Deal im Minus

Großbritannien und die Europäische Union haben im Brexit-Streit einen Durchbruch erzielt. Der Dax zieht auf 12.814 Punkte oder den höchsten Stand seit 14 Monaten an. Doch dann verlässt die Anleger der Mut - schließlich muss der Deal noch durchs britische Parlament, und dort regt sich erheblicher Widerstand.
Achterbahnfahrt an der Frankfurter Börse: Mit zwischenzeitlich 12.814 Punkten markierte der deutsche Leitindex Dax ein 14-Monats-Hoch. Doch die Zweifel bei den Investoren darüber, ob der Deal das britische Parlament passiert oder andernfalls ein No-Deal-Brexit droht, hat sie im Handelsverlauf wieder vorsichtig werden lassen.

Achterbahnfahrt an der Frankfurter Börse: Mit zwischenzeitlich 12.814 Punkten markierte der deutsche Leitindex Dax ein 14-Monats-Hoch. Doch die Zweifel bei den Investoren darüber, ob der Deal das britische Parlament passiert oder andernfalls ein No-Deal-Brexit droht, hat sie im Handelsverlauf wieder vorsichtig werden lassen.

Foto: DPA
mit Nachrichtenagenturen