Freitag, 19. Juli 2019

Börse US-Index S&P 500 steigt auf Rekordhoch

Dax-Kurve in Frankfurt

Der Dax pendelt um die Marke von 12.300 Punkten. Im Blick steht die Aktie von Bayer, nachdem die Aktionäre auf der Hauptversammlung am Freitag Bayer-Vorstand Baumann die Entlastung verweigert haben. Die Aktie von Wirecard legt weiter zu. In den USA erreicht der marktbreite S&P 500 ein Rekordhoch.

Rücksetzer nach gutem Start: Der Dax Börsen-Chart zeigen war am Montag zeitweise bis auf 12.367 Zähler geklettert, drehte dann aber wieder ins Minus und fiel bis auf 12.268 Punkte zurück. Am frühen Nachmittag erholte er sich jedoch etwas und pendelte zuletzt um die Marke von 12.300 Punkten. Zu den wenigen Gewinnern im Dax zählten am Montag die Aktien von Wirecard Börsen-Chart zeigen, Lufthansa Börsen-Chart zeigen und Volkswagen Börsen-Chart zeigen mit Gewinnen zwischen 1 und 3 Prozent. Zu den Verlierern zählten Thyssenkrupp Börsen-Chart zeigen, Continental Börsen-Chart zeigen und Deutsche Bank Börsen-Chart zeigen.

Der April könnte dennoch zu einem Erfolgsmonat für den deutschen Aktienmarkt werden: Um fast sieben Prozent hat der Dax Börsen-Chart zeigen in diesem Monat bislang bereits zugelegt und war am Mittwoch auf den höchsten Stand seit Anfang Oktober vergangenen Jahres geklettert. Allerdings werden die Kurse Börsianern zufolge damit auch immer anfälliger für Gewinnmitnahmen und einen deutlicheren Rücksetzer.

Dow Jones kaum verändert

Anleger lassen die neue Handelswoche an der Wall Street ruhig angehen lassen: Der US-Leitindex Dow Jones Börsen-Chart zeigen notierte im frühen Handel kaum verändert auf 26.532 Punkte. Der US-Leitindex hatte das höchste Niveau seit dem Oktober-Rekord zuletzt nur noch mit Mühe verteidigt - anders als der marktbreite S&P 500 . Er erreichte mit 2942 Punkten am Montag ein Rekordhoch.

Sehr gefragt sind mit einem Kurssprung um fast 15 Prozent die Papiere des Sanofi-Partners Lexicon Pharma. Machdem es zuletzt mit der US-Zulassung des Diabetsmittels Zynquista gegen den Typ 1 der Erkrankung nicht geklappt hatte, gaben die zuständigen Behörden in Europa am Freitag grünes Licht.

Spotify Aktie legt zu

Auch Spotify-Papiere machen den Anlegern im Depot Freude: Vorbörslich kletterten sie um bis zu 5,4 Prozent, nachdem der Anbieter von Musik-Streamingdiensten die Marke von 100 Millionen zahlenden Abo-Kunden geknackt hat. Dass die Schweden weiterhin mit Verlust wirtschaften und auch der durchschnittliche Umsatz pro Kunde sank störte die Wall Street zunächst nicht.

Bayer-Aktie: Chef Baumann nicht entlastet, 2,80 Euro Dividende

Im Blick steht am Montag die Aktie von Bayer Börsen-Chart zeigen: Der Kauf des umstrittenen US-Konzerns Monsanto hat die Führungsriege des Agrarchemiekonzerns Bayer bei ihren Aktionären viel Vertrauen gekostet. Die Anteilseigner verweigerten dem Vorstand am Freitag überraschend die Entlastung: 55,5 Prozent des anwesenden Grundkapitals stimmten dagegen und nur 44,5 Prozent dafür. Für Vorstandschef Werner Baumann war das eine schallende Ohrfeige - normalerweise liegen die Zustimmungswerte bei großen Konzernen im hohen 90-Prozentbereich. Bei Bayer waren es im vergangenen Jahr - und auch damals gab es schon Kritik am Monsanto-Kauf - rund 97 Prozent gewesen.

Das Votum hat allerdings keine direkten Folgen für den Vorstand, die Entlastung gilt eher als formaler Schritt. Im frühen Handel notierte die Aktie von Bayer rund 4 Prozent im Minus. Allerdings wird das Papier heute auch ex Dividende (2,80 Euro je Aktie) gehandelt. In der ersten halben Handelsstunde verringerte die Aktie ihre Verluste auf 1,50 Euro - berücksichtigt man den Dividendenabschlag von 2,80 Euro, notierte sie damit sogar leicht im Plus.

Bayer: Die riskanteste Wette im Dax

Wirecard klettert weiter

Die Aktie von Wirecard Börsen-Chart zeigen gehörte mit einem Plus von rund 2 Prozent auf 134 Euro zu den größten Gewinnern im Dax. Bereits in der Vorwoche hatte das Papier des Zahlungsdienstleisters aus Aschheim deutlich zugelegt, nachdem der Einstieg des Investors Softbank bekanntgegeben worden war. Zudem hat der Wirtschaftsprüfer EY Wirecard für 2018 ein Testat ohne Einschränkungen erteilt.


Dax Realtime: Sehen Sie hier Dax, Dow und andere Indizes in Echtzeit


Fast ein Drittel der Unternehmen im deutschen Leitindex legt Quartalszahlen vor. Die Aktie von Covestro Börsen-Chart zeigen gab im frühen Handel um 1,1 Prozent nach: Die Zahlen zum ersten Quartal fielen wie erwartet aus, der Gewinn ging wegen des Konkurrenzdrucks bei Kunststoffen deutlich zurück.

Hinzu kommen nun noch nach und nach die Quartalsberichte aus der Autobranche. Am Donnerstag legt der Wolfsburger Volkswagen Börsen-Chart zeigen -Konzern seine Zahlen zum Jahresauftaktquartal vor. Die Experten der Deutschen Bank und von UBS erwarten ein "recht normales" beziehungsweise "solides" Quartal und eine Bekräftigung der Jahresziele.

Zahlen von Fresenius, FMC, Adidas und BASF am Freitag

Am Dienstag steht der Nivea-Konzern Beiersdorf Börsen-Chart zeigen mit Umsatzzahlen und die Lufthansa Börsen-Chart zeigen mit ihrem endgültigen Quartalsbericht im Fokus. Am Donnerstag legen dann neben VW noch Fresenius Börsen-Chart zeigen samt der Dialysetochter FMC und am Freitag schließlich der Sportartikelhersteller Adidas und der Chemiekonzern BASF Zahlen vor.

Doch auch Unternehmen aus der zweiten Reihe - wie etwa der deutsch-französische Flugzeugbauer Airbus Group Börsen-Chart zeigen, der Bremsenhersteller Knorr-Bremse , der Aromen- und Duftstoffkonzern Symrise oder der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers - gehören zu jenen, die ihre Geschäftsberichte vorstellen werden.

Darüber hinaus dürften zahlreiche Wirtschaftsdaten die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich ziehen. Zu den wichtigsten gehört wie immer der monatliche US-Arbeitsmarktbericht. Er steht am Freitag auf der Agenda und dürfte wieder stark ausgefallen sein. Zuvor werden am Mittwoch die viel beachteten ISM-Stimmungsindikatoren für das Verarbeitende Gewerbe veröffentlicht. Erwartet wird hier zwar ein leichter Rückgang für den Monat April, was aber immer noch ein leicht überdurchschnittlicher Wert wäre.

Dass die Wirtschaft in den Vereinigten Staaten bereits in den letzten Wochen merklich Fahrt aufgenommen hat, dürfte nach Ansicht des Commerzbank-Experten Bernd Weidensteiner zudem die Mitglieder der US-Notenbank (Fed) erleichtern: "Die Fed kann auf der Sitzung nächste Woche daher unbesorgt an der Seitenlinie bleiben." Der Zielkorridor für die Leitzinsen dürfte bestätigt werden, erwartet nicht nur er.

Börsen in Asien überwiegend freundlich, Feiertag in Japan

Die meisten Börsen in Asien haben zum Wochenstart etwas zugelegt. In China kletterte der CSI 300 nach dem jüngsten Rückschlag vom Zwölfmonatshoch zuletzt wieder um 1,16 Prozent auf 3934 Punkte. In Hongkong legte der Hang Seng um 0,82 Prozent auf 29 849 Punkte zu.

In Japan wird, wie auch in den kommenden Tagen, wegen der Goldenen Woche nicht gehandelt.

mit reuters und dpa

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung