Börsenhausse Dax und MDax beenden Woche auf Rekordniveau

Im Schlussspurt schaffen es der deutsche Leitindex Dax sowie der MDax zum Wochenende auf neue Rekordhochs. Hauptgrund sind wohl gute Daten aus China. Den US-Aktien dagegen hilft die gute Stimmung an der Börse nur zum Teil.
Freude auf dem Parket: Dax und MDax gehen auf Rekordniveau aus der Handelswoche

Freude auf dem Parket: Dax und MDax gehen auf Rekordniveau aus der Handelswoche

Foto: KAI PFAFFENBACH/ REUTERS

Frankfurt am Main - Die anhaltend gute Stimmung an den weltweiten Börsen hat am Freitag auch den deutschen Aktienmarkt gestützt. Börsianer verwiesen zudem auf gute Konjunkturdaten aus China, die dem Markt positive Impulse gegeben hätten. Der Dax (Kurswerte anzeigen) legte in den letzten Minuten des Handels kräftig zu und schloss mit 0,6 Prozent im Plus auf 8865 Punkten. Damit markierte der Index ein neues Rekordhoch. Erst am Mittwoch war der Index erstmals auf 8861 Punkte gestiegen.

Der MDax (Kurswerte anzeigen) stieg um 1,43 Prozent auf 15.700 Punkte und erreichte ebenfalls eine neue Bestmarke. Der TecDax (Kurswerte anzeigen) legte um 0,6 Prozent auf 1104 Punkte zu.

"Der Dax hat in den letzten Tagen eine nennenswerte Rally hingelegt", sagte Marktanalyst Frank Geilfuß vom Berliner Bankhaus Löbbecke. Der wochenlang schwelende Streit um den US-Haushalt hatte letztlich nicht nachhaltig auf die Stimmung gedrückt. Nun verschnauften die Anleger erst einmal ein wenig, bevor in den kommenden Wochen die Berichtssaison in Deutschland und auch in den USA auf vollen Touren laufe.

Anders das Bild an der Wall Street: Wieder in den Blick gerückte Konjunktur- und Unternehmensnachrichten haben dort zwar ebenfalls den meisten Indizes Auftrieb gegeben. So erreichte auch der S&P 500 erneut eine Bestmarke.

Der US-Leitindex Dow Jones konnte sich aber nicht im positiven Terrain halten. Marktexperten verwiesen darauf, dass China als Weltwachstumstreiber im dritten Quartal wieder an Schwung gewonnen habe. Zudem hätten mehrere US-Konzerne mit ihren Quartalsbilanzen überzeugt.

Der Dow Jones (Kurswerte anzeigen) gab im frühen Handel um 0,28 Prozent auf 15.328,64 Punkte nach. Für den S&P-500-Index ging es um 0,15 Prozent auf 1.735,75 Punkte hoch. Der Nasdaq (Kurswerte anzeigen) gewann 0,94 Prozent auf 3.332,22 Punkte. Herausragend an der Wall Street waren allerdings die Papiere von Google (Kurswerte anzeigen), die nach hervoragenden Geschäftsergebnissen erstmals über die 1000-Dollar-Marke kletterten.

Hierzulande waren Unternehmensnachrichten rar gesät. Neuigkeiten gab es immerhin bei der Lufthansa (Kurswerte anzeigen). Die Frachtfluggesellschaft Lufthansa Cargo bereitet sich auf ein Bündnis mit anderen Gesellschaften vor. Die Kooperation soll ähnliche Vorteile liefern wie die Star Alliance im Passagiergeschäft. Ein Händler äußerte sich optimistisch. Die Muttergesellschaft Lufthansa könnte einige Synergien heben. Insofern stiegen die Papiere der Fluglinie um 1,10 Prozent.

SAP-Papiere  dagegen standen unter Druck. Händler verwiesen auf die am Montag anstehende Zahlenvorlage von Europas größtem Softwarehersteller. Die Anleger seien bei den Walldorfern etwas nervös, ob es eine positive oder negative Überraschung gebe, sagte ein Börsianer. Zuletzt zählten die SAP-Titel mit einem Minus von 1,22 Prozent zu den schwächsten Werten im Dax.

cr/dpa-afx/rtr
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.