Börse Dax nahe Rekordhoch, TecDax auf 16-Jahres-Hoch

Der Dax hat den Trump-Schreck überwunden und steigt wieder über die Marke von 12.100 Zählern. Vor allem Finanzwerte legen zu. In den USA steht die Aktie von Tesla im Blickpunkt.
Tesla Model 3: Tencent aus China hat während der Kapitalerhöhung 5 Prozent der Aktien erworben

Tesla Model 3: Tencent aus China hat während der Kapitalerhöhung 5 Prozent der Aktien erworben

Foto: HANDOUT/ REUTERS

Es geht wieder aufwärts: Der deutsche Leitindex Dax  hat am Dienstagnachmittag seine Gewinne ausgebaut und ist auf ein Tageshoch gestiegen. Zuletzt stand ein Plus von 1,3 Prozent auf 12.149 Punkte zu Buche. Damit ist er nur noch wenige Punkte von seinem 12-Monats-Hoch entfernt. Auch bis zu seinem Rekordhoch von 12.375 Punkten, das er im April 2015 erreicht hatte, ist es nicht mehr weit. Zu den größten Gewinnern im Dax gehörten am Dienstag die Aktien von Commerzbank  und Deutsche Bank  mit Gewinnen von jeweils 3 Prozent.

Für zusätzliche Kauflaune sorgten erfreuliche Konjunkturdaten aus den USA: Die Verbraucherstimmung machte im März einen großen Sprung nach oben und erreichte den höchsten Stand seit über 16 Jahren. Die Nachricht sei in Anbetracht des bereits unerwarteten Anstiegs im Vormonat sehr positiv zu beurteilen und mit einem robusten Konsumwachstum vereinbar, schrieb Analyst Ulrich Wortberg von der Landesbank Helaba.

Dow Jones dreht wieder ins Plus

Auch an der Wall Street wagten sich einige Anleger wieder aus der Deckung - der Dow Jones (Kurswerte anzeigen) notierte zuletzt 0,3 Prozent im Plus, und der Nasdaq Composite (Kurswerte anzeigen) gewann 0,5 Prozent an Wert.

Anleger versuchten, das Scheitern der Gesundheitsreform des US-Präsidenten Donald Trump im Repräsentantenhaus positiv zu sehen, schrieb Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets UK. Sie hofften, dass Trump nun umso mehr Energie in seine versprochene Steuerreform stecke. Dies erscheine allerdings durchaus gewagt, denn hier dürften Veränderungen noch schwerer durchzubringen sein.

Die anderen Aktienindizes profitierten ebenfalls vom Zweckoptimismus der Investoren: Der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax  stieg um 0,9 Prozent und der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 0,9 Prozent auf 2009 Zähler vor. Er notiert damit auf dem höchsten Niveau seit dem Jahr 2001.

Deutsche Bank, Commerzbank und Conti sehr fest

Vor allem die Finanzwerte Deutsche Bank und Commerzbank , die jeweils um mehr als 2 Prozent zulegten, gehörten zu den Gewinnern am deutschen Aktienmarkt. Der Autozulieferer Continental profitierte mit einem Plus von rund 2 Prozent von einer Hochstufung durch die Citigroup. Bei den Nebenwerten im MDax ging es um 1 Prozent nach oben.

Tencent steigt bei Tesla ein

Im Blickpunkt an der US-Börse steht unter anderem Tesla (Kurswerte anzeigen): Der chinesische Technologiekonzern Tencent teilte in einer Meldung an die Börsenaufsicht SEC mit, man habe 5 Prozent an Tesla erworben. Das entspricht einer Beteiligung in Höhe von rund 1,8 Milliarden Dollar. Die Aktien von Tesla legten um mehr als 3 Prozent zu und bewegten sich damit wieder in die Nähe des Rekordhochs von 280 US-Dollar.

Damit ist das Tencent-Konglomerat, das etwa Chinas größtes Online-Netzwerk WeChat betreibt, aus dem Stand zu einem der größten Aktionäre geworden. Teslas Firmenchef Elon Musk, der selbst zu den größten Anteilseignern zählt, hatte im Wege einer Kapitalerhöhung zuletzt neue Anleihen und Aktien aufgelegt. Diese Gelegenheit nutzte Tencent zum Einstieg.

Mit dem frisches Geld der Investoren soll ein reibungsloser Start der Serienfertigung des Mittelklasse-Stromers "Model 3" gesichert werden. Der Wagen ist Teslas mit Spannung erwartetes, erstes Elektroauto für den Massenmarkt. Vom Erfolg des Projekts hängt ab, ob das Unternehmen den Sprung aus der Luxus-Nische schaffen kann. Anleger setzen großes Vertrauen in die Versprechen von Musk - die Tesla-Aktie ist seit Jahresbeginn um knapp 30 Prozent gestiegen.

Dax Realtime: Hier sehen Sie Dax und Dow in Echtzeit 

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.