Sonntag, 15. September 2019

Börsenkurse der Woche Überraschen Sie uns, Herr Zschaber!

6. Teil: Nemetschek - profitieren vom Bauboom

manager magazin online / Foto: Corbis
Die Bauindustrie nimmt wieder an Fahrt auf. Somit werden Unternehmen der Baubranche für Anleger interessanter, vor allem Konzerne, die den Bauprozess ganzheitlich von der Planung, über die Umsetzung, bis hin zur Verwaltung unterstützen. Mit Blick in den TecDax Börsen-Chart zeigen fällt einer der weltweit führenden Softwarehersteller auf, welcher auf die optimale Unterstützung des Bauprozesses spezialisiert ist. Die positive Entwicklung der Baubranche schlägt sich auch in den Quartalszahlen der Nemetschek AG Börsen-Chart zeigen mit Sitz in München nieder.

Der Konzern bietet über 300.000 Kunden in 142 Ländern seine Dienstleistungen an und konnte durch Steigerung seiner Wartungsverträge sowie seiner Lizenzverträge den Umsatz um 5,1 Prozent von 127,7 Millionen Euro auf 134,2 Millionen Euro in den ersten neun Monaten des Jahres anheben. Generiert wurde der Umsatzanstieg überwiegend auf dem heimischen Markt, wo auch die Schweiz und Österreich mit inbegriffen sind, aber auch auf den immer wichtiger werdenden Wachstumsmärkten wie Asien sowie Nord- und Südamerika.

Die Nemetschek AG wird von den Infrastrukturprojekten vieler Länder mit ihrer Software und ihren Dienstleistungen profitieren. Zu den aktuellen Referenzen des Konzerns gehören die entscheidende Mitarbeit am Bau des Gotthard-Basistunnels in der Schweiz oder aber auch das Museumsgebäude "Centre Pompidou-Metz" in Paris. Investoren werden sich auf lange Sicht über die Aktie im Depot freuen.

© manager magazin 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung