Samstag, 21. September 2019

Börsenkurse der Woche Überraschen Sie uns, Herr Zschaber!

2. Teil: BMW - weitere Kursgewinne realistisch

manager magazin online / Foto: Reuters
Autos "Made in Germany" erfreuen nicht nur die Fahrer auf der ganzen Welt, sondern auch die Aktionäre der Autobauer. Premiummarken wie BMW Börsen-Chart zeigen sind gefragter als jemals zuvor. Und dies, trotz der noch schwachen Konjunkturlage in Europa und den USA.

Die Nachfrage nach Autos im höherliegenden Preissegment wird im kommenden Jahr mit anziehender Konjunktur noch stärker an Dynamik gewinnen, so dass hier noch einiges an Potenzial vorhanden ist. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis, welches bei etwa 10,5 liegt, zeigt, dass hier durchaus weitere Kursgewinne realistisch sind, trotz 60 Prozent Wertzuwachs der Aktie in den letzten zwei Jahren.

Die Zahlen des dritten Quartals waren tendenziell leicht enttäuschend, da der Umsatz auf Vorjahresniveau bei 18,8 Milliarden Euro stagnierte. Grundsätzlich ist dies jedoch nicht als nachhaltige Schwäche zu bewerten. Kursrücksetzer können hier von Anlegern sogar genutzt werden um noch einzusteigen. Die deutsche Autobauer, vor allem BMW, bleiben für Anleger weiterhin hoch interessant.

© manager magazin 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung