Mögliche Zweitnotierung in unruhigen Zeiten Alibaba könnte mit Börsengang in Hongkong 20 Milliarden einspielen

Die Stimmung gegenüber chinesischen Unternehmen in den USA wird immer feindseliger. Nach seinem Listing an der Wall Street erwägt der Internetgigant Alibaba nun eine Zweitnotierung in Hongkong. Analysten sehen nicht zuletzt in dem Timing auch ein politisches Statement.
Alibaba-Gründer Jack Ma strebt mit seinem Konzern offenbar auch an die Börse in Hongkong

Alibaba-Gründer Jack Ma strebt mit seinem Konzern offenbar auch an die Börse in Hongkong

Foto: Dan Kitwood / Getty Images
Das Imperium des Masayoshi Son: In diese Firmen pumpt der Softbank-Chef sein Geld
Foto: REUTERS
Fotostrecke

Das Imperium des Masayoshi Son: In diese Firmen pumpt der Softbank-Chef sein Geld

rei