Sonntag, 15. September 2019

Börsenprofi Thomas Grüner zeigt Die fünf Schocks des Jahres - und wie cool die Börse reagierte 

3. Teil: Schock Nr. 3: Brexit

manager magazin online

Am Morgen des 24. Juni 2016 reagieren die Börsen heftig auf die Ergebnisse des Referendums: Großbritannien beschließt überraschend den Austritt aus der EU und schickt die Kurse auf Talfahrt. Europäische Aktienindizes notieren kurzzeitig im zweistelligen Minusbereich. Die neuerlichen Befürchtungen rund um ein mögliches Auseinanderbrechen der Eurozone versetzen Anleger in den Panikmodus.

Überraschung Nr. 3: Die dynamische Kurserholung setzt unmittelbar ein. Der befürchtete Crash bleibt aus, das typische langwierige Politik-Geplänkel beginnt. Bereits am 29. Juni befindet sich der britische Leitindex FTSE 100 Börsen-Chart zeigen schon wieder oberhalb seines Pre-Brexit-Niveaus. Selbst defensiv positionierte Anleger müssen über eine sehr kurze Reaktionszeit verfügen und mitten im "Chaos" wieder einsteigen, um nicht vom Markt abgehängt zu werden. Im Oktober erreicht der FTSE 100 ein neues Allzeithoch jenseits der 7000 Punkte.

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung