Donnerstag, 19. September 2019

Immobilienaktien LEG steigt auf, IVG verschwindet ins Nirwana

Wohnblock von LEG in Ratingen: Jetzt fünf Wohnungsfirmen im MDax

Plattenbau ist gefragt, glänzende Bürokomplexe nicht mehr so sehr. Mit dem Aufstieg von LEG Immobilien häufen sich im Börsenindex MDax die Wohnungsunternehmen. Die überschuldete IVG dagegen ist jetzt nicht einmal mehr im Kleinwerteindex SDax vertreten.

Frankfurt am Main - Mit LEG zieht zum Monatsende die sechste Immobilienfirma in den MDax ein, die fünfte mit Schwerpunkt Wohnimmobilien. Der Börsenneuling verdränge den Hamburger Hafen- und Logistikkonzern HHLA aus dem deutschen Nebenwerteindex, teilte die Deutsche Börse am Mittwochabend mit. LEG ist seit Februar auf den Kurszetteln notiert.

HHLA Börsen-Chart zeigen steigt in den Kleinwerteindex SDax Börsen-Chart zeigen ab. In diesen zieht ferner die RTL-Gruppe Börsen-Chart zeigen ein, der Analysten auch Außenseiterchancen auf einen Platz im MDax Börsen-Chart zeigen eingeräumt hatten. Den SDax verlassen Constantin Medien Börsen-Chart zeigen und IVG Immobilien Börsen-Chart zeigen. Die Aktien der finanziell angeschlagenen IVG haben seit Jahresbeginn mehr als 80 Prozent eingebüßt. Die Gewerbeimmobilienfirma hat sich an Prestigeprojekten wie dem Frankfurter Büro- und Hotelkomplex Squaire verhoben.

Die Veränderungen werden zum 24. Juni wirksam. Die Zusammensetzung von Dax Börsen-Chart zeigen und TecDax Börsen-Chart zeigen beließ der Arbeitskreis Aktienindizes der Deutschen Börse unverändert. Der Arbeitskreis tagt vierteljährlich und folgt in seiner Entscheidung klaren Kriterien zum Börsenwert der frei gehandelten Aktien und zum Handelsumsatz.

Evonik Börsen-Chart zeigen kann sich erst zum kommenden Überprüfungstermin im September für einen Einzug in einen der großen deutschen Indizes qualifizieren. Der Chemiekonzern war erst Ende April an die Börse gegangen.

Im September könnte es knapp für die Commerzbank werden

Auch RTL wäre vom Börsenwert her ein Kandidat für den MDax. Aktuell aber scheitert die Mediengruppe RTL an der Regel der Deutschen Börse, dass der Umsatzschwerpunkt eines solchen Unternehmens in Deutschland sein muss. Der Hauptsitz des Unternehmens ist nämlich in Luxemburg. Der Börsenbetreiber fordert, dass mindestens 33 Prozent des Gesamtumsatzes in den letzten drei Monaten über die Börse Frankfurt und Xetra abgewickelt worden ist.

Da aber RTL erst am 30. April in Deutschland in den regulierten Handel gewechselt war, ist die "Dreimonatsvorschrift" nicht erfüllt. "Im September wird es sehr spannend in allen Indizes", sagte Analystin Silke Schlünsen von Close Brothers Seydler.

Im Dax müsse vor allem die Aktie der Commerzbank Börsen-Chart zeigen weiter beobachtet werden, sagt die Expertin. Per Stand heute jedenfalls würde es knapp werden für einen Verbleib in der ersten Börsenliga. Allerdings ist die Kapitalerhöhung auch noch nicht abgeschlossen. Mögliche Aufsteiger aus dem MDax wären nach heutigem Stand beispielsweise der Chemiehändler Brenntag Börsen-Chart zeigen oder Kabel Deutschland Börsen-Chart zeigen.

"MDax-Kandidaten könnten zudem auch Osram und Deutsche Annington werden, die beide in Kürze an die Börse gehen wollen", sagt Schlünsen. Annington wäre dann Wohnungsunternehmen Nummer sechs. Als "Wackelkandidaten" für einen Abstieg aus dem TecDax im September kämen aktuell zumindest Euromicron Börsen-Chart zeigen, PSI Börsen-Chart zeigen und eventuell auch Xing Börsen-Chart zeigen in Frage.

ak/rtr/dpa-afx

© manager magazin 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung