Aktiengeschäfte Justiz ging Maschmeyers MLP-Geschäften nach

Mit einer millionenschweren Geldauflage ist Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer einem Strafverfahren entkommen. Der Gründer des Finanzvertriebs AWD hatte beim Kauf von Aktien des Wettbewerbers MLP eine Meldepflicht des Aktiengesetzes verletzt.
Carsten Maschmeyer: Der AWD-Gründer hielt kurzzeitig versehentlich mehr als 3 Prozent der MLP-Anteile

Carsten Maschmeyer: Der AWD-Gründer hielt kurzzeitig versehentlich mehr als 3 Prozent der MLP-Anteile

Foto: DPA
ak/dpa-afx
Mehr lesen über