Rückschlag Italien zahlt nach Wahl höhere Zinsen

Italien muss die unklarenpolitischen Machtverhältnisse mit steigenden Zinskostenbezahlen. Bei der ersten Versteigerung einer zehnjährigen Staatsanleihe nach der Wahl kletterte die Rendite auf 4,83Prozent - und damit auf den höchsten Wert seit Oktober 2012
Börse in Mailand: Staatsanleihen Italiens zu höheren Zinsen als zuletzt an den Mann gebracht

Börse in Mailand: Staatsanleihen Italiens zu höheren Zinsen als zuletzt an den Mann gebracht

Foto: Luca Bruno/ AP
Mehr lesen über
Verwandte Artikel