Nach Facebook-Debakel Formel 1 verschiebt milliardenschweren Börsengang

Das Facebook-Debakel hinterlässt seine Spuren: Nach dem Londoner Juwelier Graff stellt nun auch die Formel 1 ihre Pläne für einen milliardenschweren Börsengang in Asien zurück. Bernie Ecclestone will angesichts des schwierigen Marktumfelds kein Risiko eingehen.
Ausgebremst: Das Börsendebüt soll zwar noch in diesem Jahr stattfinden, aber nicht im Juni

Ausgebremst: Das Börsendebüt soll zwar noch in diesem Jahr stattfinden, aber nicht im Juni

Foto: Jens Büttner/ dpa
mg/rtr/dpa
Mehr lesen über Verwandte Artikel