Schwieriges Marktumfeld ThyssenKrupp verzichtet auf Edelstahl-Börsengang

ThyssenKrupp verabschiedet sich von seinen Plänen, die Edelstahlsparte an die Börse zu bringen. Einem Medienbericht zufolge wird die Börsengangsoption wegen der schwierigen Marktbedingungen nicht mehr ernsthaft verfolgt - intern stehen nur mehr die Abspaltung oder der Verkauf zur Wahl.
ThyssenKrupp: Das schlechte Marktumfeld vereitelt die IPO-Pläne für die Edelstahl-Sparte

ThyssenKrupp: Das schlechte Marktumfeld vereitelt die IPO-Pläne für die Edelstahl-Sparte

Foto: DPA
wed/dpa-afx