Börse Tokio Nikkei stürzt - Notenbank hilft mit Milliarden

Nach dem Erdbeben folgt der Kursrutsch an den Märkten. Der Nikkei verliert am Montag mehr als 6 Prozent. Als Beruhigungspille pumpt die Notenbank sofort rund 130 Milliarden Euro in die Märkte. Das Rückkaufprogramm für Wertpapiere weitet sie auf insgesamt 350 Milliarden Euro aus.
Kurzsturz in Tokio: Der Nikkei beendet am Montag den Handel mit Verlusten von mehr als 6 Prozent. Die Notenbank startet ein historisches Rückkaufprogramm für Wertpapiere

Kurzsturz in Tokio: Der Nikkei beendet am Montag den Handel mit Verlusten von mehr als 6 Prozent. Die Notenbank startet ein historisches Rückkaufprogramm für Wertpapiere

Foto: Eugene Hoshiko/ AP
Mehr lesen über