BGH-Urteil Prozess um Telekom-Börsengang muss erneut verhandelt werden

Mehr als 20 Jahre nach dem sogenannten dritten Börsengang der Deutschen Telekom muss der zugehörige Anlegerschutzprozess noch einmal aufgerollt werden. Anleger, die die "Volksaktie" Im Juni 2000 zu einem Preis von 66,50 Euro je Aktie gezeichnet haben, sitzen bis heute auf herben Verlusten.
Volksaktie: Telekom-Chef Ron Sommer (Mitte) warb wortreich für die T-Aktie, die im Sommer 2000 zum Ausgabepreis von 66,50 Euro unters Volk gebracht wurde. Danach ging es steil abwärts

Volksaktie: Telekom-Chef Ron Sommer (Mitte) warb wortreich für die T-Aktie, die im Sommer 2000 zum Ausgabepreis von 66,50 Euro unters Volk gebracht wurde. Danach ging es steil abwärts

Foto: Arne Dedert/ picture alliance / dpa
la/dpa
Mehr lesen über