Drittpartnergeschäfte bleiben ungeklärt KPMG-Bericht zu Wirecard lässt Fragen offen

Im Sonderbericht der Prüfer von KPMG ist zwar die Rede von "Dokumentations- und Organisationsschwächen", auch lässt der Bericht zu kritisierten Drittpartnergeschäften Fragen offen - dennoch sieht sich KPMG durch den Bericht entlastet und keine Belege für eine mögliche Bilanzmanipulation.

Im Sonderbericht der Prüfer von KPMG ist zwar die Rede von "Dokumentations- und Organisationsschwächen", auch lässt der Bericht zu kritisierten Drittpartnergeschäften Fragen offen - dennoch sieht sich KPMG durch den Bericht entlastet und keine Belege für eine mögliche Bilanzmanipulation.

Foto: 

Wolfgang Rattay/Reuters

rei/dpa/Reuters