Sonntag, 20. Oktober 2019

Geldanlage an der Börse Diese drei Vorteile haben Privatanleger gegenüber Profis

3. Teil: Vorteil 2 - Beweglichkeit

Viel Wellen machen, das kennen Profianleger

Viel Geld sorgt für viel Gewicht. Genau das aber ist an der Börse längst nicht immer gefragt. Denn wenn ein Großinvestor eine Aktie mit geringer Marktkapitalisierung kauft, sorgt das für Lärm und die Kurse stiegen. Zumal andere Investoren sich entsprechend positionieren. Und am Ende des Tages lohnt das Geschäft für den Großinvestor nicht mehr, weil die Einstiegskurse zu teuer geworden sind.

Und nötig sind die kleinen Aktien, belegen Studien. Langfristig so der Tenor, schlagen die kleine die Großen. laufen Small Caps besser als Blue Chips. Abgesehen davon tragen sie zur Streuung eines Portfolios bei. Und je besser das Portfolio gestreut ist, umso robuster wird es im Krisenfall sein. Wohl dem also, der sich dort beteiligen kann. Wie eben der Privatanleger.

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung