Freitag, 13. Dezember 2019

Reden macht reich Geldmaschine Clinton: 163 Millionen US-Dollar in 11 Jahren

Nagen nicht gerade am Hungertuch: Hillary und Bill Clinton, derzeit Ex-Politiker

Seit 2001 ist Bill Clinton nur noch Ex-Präsident der USA. Finanziell hat sich der Ruhestand gelohnt. Bis 2012 haben er und seine Frau Hillary mindestens 163 Millionen US-Dollar verdient. Der Vergleich mit Barack Obama zeigt: Reden ist rentabler als regieren.

Hamburg - Seit dem Ende der Präsidentschaft Bill Clintons im Jahr 2001 hat seine Familie mindestens 163 Millionen US-Dollar verdient. Das geht aus jährlichen Pflichtmeldungen zu ihrem Einkommen hervor, die Hillary Clinton als Senatorin beziehungsweise Außenministerin zwischen 2001 und 2012 leisten musste. Veröffentlicht hat diese Zahlen opensecrets.org.

Die 163 Millionen Dollar stellten aber nur die mögliche Untergrenze des Einkommens der Familie Clinton dar, schreibt der Wirtschaftsblog Business Insider, der die Summe berechnet hat. Als Senatorin habe Hillary Clinton zwischen 2001 und 2007 wesentlich detailliertere Angaben über Einkommen, Steuern und Spenden machen müssen als während ihrer Zeit im Außenministerium von 2008 bis 2012. Entsprechend fehlten manche Posten im zweiten Zeitraum.

 Die Entwicklung des Einkommens der Clintons (Anklicken zum Vergrößern)
manager magazin online
Die Entwicklung des Einkommens der Clintons (Anklicken zum Vergrößern)
Zwischen 2001 und 2007 haben Bill und Hillary Clinton den Berechnungen zufolge 108.817.646 Dollar eingenommen. Der Löwenanteil gehe auf Honorare für Reden zurück, die der Ex-Präsident während dieser Zeit gehalten habe. Die Clintons hätten während der sechs Jahre mehr als 33 Millionen Dollar Steuern bezahlt und über 10 Millionen für wohltätige Zwecke gespendet.

Nach Hillary Clintons Wechsel vom Senat ins State Department werden die öffentlich zugänglichen Informationen vager. Senatoren veröffentlichen ihre kompletten Steuererklärungen - als Außenministerin hat Clinton nur noch angegeben, wie viel sie und ihr Mann für Auftritte und Reden erhalten haben - mehr als 53 Millionen Dollar. Bekannt ist zudem, wie hoch Clintons Gehalt als Ministerin war: Insgesamt haben die USA ihr für die vierjährige Amtszeit 785.700 Dollar gezahlt.

Mit ihrem Einkommen von fast 15 Millionen Dollar pro Jahr lassen die Clintons übrigens den mächtigsten Mann der Welt hinter sich: Barack Obama, US-Präsident und damit Nachfolger Bill Clintons, besitzt laut Pflichtangaben zwischen 2 und 7 Millionen Dollar und verdient 440.000 Dollar im Jahr.

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung