Montag, 27. Januar 2020

Konsumverhalten Zwölf Wege, die Geld sparen und unnütze Einkäufe verhindern

Vorweihnachtszeit heißt Shoppingzeit. Millionen Menschen kaufen Geschenke für ihre Lieben - und nicht selten auch für sich selbst. Doch wie vermeidet man sinnloses Geldausgeben und spätere Reue? Diese zwölf Tipps helfen Geld zu sparen und zufriedener zu sein.

Wahnsinn in Tüten: Viele Einkäufe führen später zu Frustration
Hamburg - Jeder kennt das: Das neueste Smartphone, die coole Winterjacke oder ein paar schicke Schuhe - man sieht ein Produkt und verspürt den unwiderstehlichen Drang es zu kaufen. Erst viel später kommt die Einsicht: Der Kauf wäre eigentlich nicht nötig gewesen. Schade ums schöne Geld.

Die US-Psychologin Kit Yarrow ist Expertin für solche Fälle. Die Wissenschaftlerin von der Golden Gate University in San Francisco hat schon unzählige Studien darüber durchgeführt, wie, wann und warum Menschen einkaufen, wie sie kürzlich in einem Beitrag für das "Time"-Magazin schrieb.

Ihre Erkenntnisse fasste Yarrowauf der Website des Magazins in einer Liste mit zwölf Punkten zusammen. Diese Ratschläge, so die Wissenschaftlerin, helfen, exzessive, unnötige und nicht zuletzt auch unbefriedigende Einkäufe zu vermeiden. Sie tragen damit auch dazu bei, dass die privaten Finanzen im Lot bleiben.

Dies sind Yarrows Tipps:

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung