Währungskrise Verkauf von Devisenreserven soll Rubelverfall stoppen

Um den Rubel-Verfall zu stoppen, hatte die Notenbank die Zinsen drastisch erhöht - vergeblich. Nun greift Moskau zum nächsten Mittel: Das Finanzministerium verkauft ausländische Devisenreserven.
Shop in Sankt Petersburg: Die Wechselraten für ausländische Devisen sind in die Höhe geschnellt

Shop in Sankt Petersburg: Die Wechselraten für ausländische Devisen sind in die Höhe geschnellt

Foto: AP
la/afp