Freitag, 19. Juli 2019

Warnsignal an den Märkten Die letzten Säulen des Börsenaufschwungs wanken

Fragiles Fundament: Diese sechs Unternehmen stützen die Kurse - noch
DPA

In den USA naht die erste Zinserhöhung seit neun Jahren. Zugleich wanken die Kurse der wenigen Börsenstars, die den Kursaufschwung überhaupt noch tragen. Das ist ein schlechtes Zeichen.

Kaufen, was jeder kauft: Die Strategie ist wenig originell, war aber zuletzt sehr erfolgreich. Wer zu Jahresbeginn auf Börsen-Allstars gesetzt hat, die seit langem in aller Munde sind, hat die marktbreiten Indizes weit hinter sich gelassen. Seit Anfang Januar haben die Schwergewichte Amazon (plus 70 Prozent), Google (plus 27 Prozent), Facebook (plus 22 Prozent), Apple (plus 4 Prozent), Walt Disney (plus 15 Prozent) und der Pharmariese Gilead Science (plus 22 Prozent) deutlich stärker zugelegt als der marktbreite US-Index S&P 500 (plus 1,2 Prozent). Doch so erfreulich die Entwicklung dieser 6 Börsenchampions auch ist, so gefährlich ist sie auch.

Ein Blick auf diese 6 Börsenstars offenbart eine höchst ungesunde Mischung am Aktienmarkt. Nach Berechnungen des US-Handelshauses Jones Trading haben allein diese sechs Unternehmen seit Jahresbeginn mehr als 200 Milliarden Dollar an Marktkapitalisierung gewonnen. Das ist mehr als die gesamten Zugewinne im S&P 500 Index, wie das Wall Street Journal berichtet.

Mit anderen Worten: Der jüngste Börsenaufschwung in den USA wurde ausschließlich von den 6 Säulen Amazon, Google, Facebook, Apple, Walt Disney und Gilead getragen - während die übrigen 496 Unternehmen im S&P 500 zusammengenommen an Wert verloren haben.

Das bedeutet: Während die sechs Säulenheiligen noch glänzend dastehen, ist der breite Markt bereits auf Abwärtskurs. Nur noch sechs Unternehmen schaffen es, die Hoffnungen der Anleger auf immer neue Kurssteigerungen zu erfüllen. Und selbst bei den sechs Säulen zeigen sich erste Risse, wie die Ereignisse dieser Woche zeigen.

Seite 1 von 2

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung