Montag, 23. September 2019

Kickstarter.com Crowdfunding-Plattform knackt Milliarden-Schallmauer

"Oh My God": So publiziert Kickstarter die Nachricht auf der eigenen Website

Erfolg für die amerikanische Crowdfunding-Firma Kickstarter.com: Das Investmentvolumen der Plattform hat die Marke von einer Milliarde Dollar übersprungen. An der Leistung sind beinahe 60.000 Geldgeber beteiligt.

Hamburg - Die US-Crowdfunding Plattform Kickstarter.com hat einen Meilenstein hinter sich gelassen: Am heutigen Montag gab das Unternehmen auf seiner Website bekannt, dass die Marke von einer Milliarde Dollar Investmentvolumen überschritten wurde.

Laut Kickstarter.com stammt das Geld von 5,7 Millionen Nutzern, die damit mehr als 57.000 Projekte unterstützten. Allein die Hälfte der Summe sei in den vergangenen zwölf Monaten aufgebracht worden, so Kickstarter.com.

Wie das Unternehmen ebenfalls mitteilt, sind die Geldgeber der Plattform offenbar vergleichsweise treu. 1,7 Millionen Nutzer hätten bereits mehrere Projekte unterstützt, heißt es. Etwa 16.000 finanzierten sogar jeweils mehr als 50 Projekte.

Zum Hintergrund: Kickstarter.com ist auf die Finanzierung kreativer Projekte spezialisiert. Nach Angaben des Unternehmens haben es Kunstwerke, die mit dem Geld der Plattform zustande kamen, bereits in namhafte Museen wie das MoMa in New York oder das Kennedy Center in Washington D.C. geschafft. Zudem rühmt sich Kickstarter mit Filmen, die auf Festivals wie Sundance oder Tribeca gezeigt wurden. Sechs Streifen seien bereits für einen Oscar nominiert gewesen, einer habe sogar gewonnen.

Der unternehmenseigenen Statistik zufolge stiegen die Umsätze in den vergangenen Monaten exponentiell an.

cr

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung