Folgen einer Razzia K+S-Chef Steiner angeklagt - und AR-Chef Bethke gleich dazu

Inmitten des Übernahmekampfes um K+S im Herbst 2015 startete die Staatsanwaltschaft Thüringen eine Razzia bei dem Düngemittelkonzern. Als Abwehrmittel gegen Potash war die Debatte um Gewässerverschmutzung willkommen. Nun müssen sich jedoch K+S Chef Norbert Steiner und sein Chefkontrolleur Ralf Bethke vor Gericht verantworten.
Von mm-newsdesk
Versammlung vor Gericht: K+S-Chef Norbert Steiner und sein Chefkontrolleur Ralf Bethke

Versammlung vor Gericht: K+S-Chef Norbert Steiner und sein Chefkontrolleur Ralf Bethke

Foto: DPA
la/dpa/reuters