Montag, 21. Oktober 2019

Frische Ideen von der IAA Acht Innovationen, die die Autobranche jetzt dringend braucht

4. Teil: Aufkleber für SUV: Den Gegnern den Wind aus den Segeln nehmen

Soweit, so gut. Aber da fehlt noch der Aufkleber, der das Dickschiff zum Sympathieträger macht.
Bernd Weißbrod / DPA
Soweit, so gut. Aber da fehlt noch der Aufkleber, der das Dickschiff zum Sympathieträger macht.

Das SUV hat vor allem zwei Funktionen: 1. Kurzstrecken fahren, etwa zur Kita oder zum Bäcker, und 2. als Beispiel für völlig verquere, umweltbelastende und nutzlos innerstädtischen Raum verschwendende Mobilität zu dienen.

Warum also nicht den SUV-Gegnern mit deren eigenen Mitteln den Wind aus den Segeln nehmen, in die Offensive gehen und jedes SUV ab Werk mit einem Aufkleber versehen: "Stellt euch vor, jeder würde SO herumfahren wie ich! Das geht GAR NICHT! #Mobilitätswandel #velo #umsteigen" Dann ist Ruhe, und der SUV-Fahrer wird positiv als Mitstreiter für die gute Sache wahrgenommen. Check!

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung