Donnerstag, 27. Juni 2019

Performance mies, Investoren fliehen Horrorjahr für Ex-"Bond-König" Bill Gross

Auf der Suche nach seinem Händchen: Bill Gross

Der einstige "Bond-König" Bill Gross hat mit 2018 offenbar ein regelrechtes Horrorjahr hinter sich gebracht: Bei der Performance konnte er mit der Konkurrenz nicht annähernd mithalten, und die Investoren drehten Gross' aktuellem Fonds, dem Janus Henderson Global Unconstrained Bond Fund, zunehmend den Rücken zu.

Wie Bloomberg berichtet, zogen Anleger allein im Dezember 2018 etwa 60 Millionen Dollar aus dem Fonds ab. Damit rutschte dessen Volumen unter die Schwelle von einer Milliarde Dollar. Exakt beträgt es derzeit 950,4 Millionen Dollar, so Bloomberg.

Zum Vergleich: Zu Hochzeiten verwaltete Gross in seinem Janus-Henderson-Fonds bis zu 2,24 Milliarden Dollar - das war noch im Februar vergangenen Jahres.

Von da an ging es jedoch steil abwärts. Laut Bloomberg verlangten Investoren inklusive Dezember in zehn aufeinanderfolgenden Monaten netto Geld aus dem Fonds zurück. Ein Grund dafür seien missglückte Wetten darauf gewesen, dass sich US-amerikanische und deutsche Staatsanleihen annähern würden. Gross habe diese Position später korrigiert, heißt es. Zudem hat sich Gross offenbar vor allem in der ersten Jahreshälfte beim Einsatz von Futures zwecks Hebelung der Performance verspekuliert.

Das Resultat: Den Angaben zufolge verbuchte der Janus-Henderson-Fonds 2018 ein Minus von 4 Prozent. Damit schnitt er schlechter ab als 80 Prozent seiner Wettbewerber, so Bloomberg. Ein Sprecher von Janus Henderson wollte sich offenbar zu den Angaben nicht äußern.

Bill Gross kämpft bei Janus Henderson um seinen Ruf als einer der gewieftesten Anleihe-Investoren der Welt, den er sich einst bei der Allianz-Tochter Pimco erworben hatte. Gross hatte Pimco 1971 gegründet. 1999 übernahm die Allianz das Unternehmen für mehr als drei Milliarden Dollar.

Mit dem Total Return Fonds managte Gross bei Pimco den seinerzeit größten Investmentfonds der Welt. 2014 verließ er das Haus jedoch im Unfrieden und schlug seine Zelte bei Janus Henderson auf. An seine früheren Anlageerfolge konnte er seither kaum wieder anknüpfen.

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung