Gewinnwarnung Fresenius schockt Aktionäre

Der Gesundheitskonzern Fresenius gibt seine mittelfristigen Ziele für Umsatz und Gewinn auf. Das Ergebnis im kommenden Jahr werde stagnieren. Nach den Warnungen vom Oktober überrascht der schwache Ausblick nicht wirklich, zugleich kündigt der Vorstand eine höhere Dividende an: All das aber verfängt bei den Anlegern nicht. Die Aktie bricht zweistellig ein, auch die von Fresenius Medical Care geben kräftig nach.
Ein Fall für die Intensivstation? Fresenius hat seinen Ruf als Renditemaschine vorerst verloren

Ein Fall für die Intensivstation? Fresenius hat seinen Ruf als Renditemaschine vorerst verloren

Fresenius
rei/Reuters