Fast 700 Arbeitsplätze betroffen Wölbern-Anlageskandal treibt Medizin-Unternehmen in die Insolvenz

Der Skandal um Heinrich Maria Schulte lässt nicht nur zehntausende Anleger zittern. Betroffen sind auch beinahe 700 Mitarbeiter des Medizinverbundes Endokrinologikum, an dem der Chef des Fondshauses Wölbern Invest beteiligt ist. Schultes Fall sorgt dort für mehrere Insolvenzen.
Millionenschwere Bürgschaften: Wölbern-Invest-Chef Heinrich Maria Schulte lässt hunderte Medizin-Mitarbeiter zittern

Millionenschwere Bürgschaften: Wölbern-Invest-Chef Heinrich Maria Schulte lässt hunderte Medizin-Mitarbeiter zittern

Foto: Wölbern Invest