Freitag, 20. September 2019

Börsenprofi Thomas Grüner zeigt Bullenmarkt weltweit - nur in Deutschland nicht

3. Teil: Staatsanleihen - USA haben die Nase vorn

manager magazin online

Die EZB betreibt weiterhin mit voller Überzeugung expansive Geldpolitik. Das Niedrigzinsumfeld ist in der aktuellen Phase deshalb insbesondere ein europäisches Phänomen. Staaten wie Italien und Spanien können sich weiterhin zu rekordverdächtig guten Konditionen am Kapitalmarkt refinanzieren. Die Verzinsung deutscher Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit tendiert gegen null.

Dagegen ist die US-Notenbank FED durch die vieldiskutierte Zinserhöhung im November 2015 im Zinszyklus weiterhin den berühmten "Schritt voraus". Mit dem Resultat, dass die USA auch im Jahr 2016 weiterhin höhere Zinsen an die Käufer von Staatsanleihen zahlen müssen als "krisengebeutelte" Staaten wie Italien und Spanien.

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung