Montag, 23. September 2019

Börsenkurse der Woche Überraschen Sie uns, Herr Grüner!

7. Teil: Deutsche Staatsanleihen - Zinsanstieg bleibt aus

manager magazin online / Foto: Getty Images

Bundesanleihen haben in den letzten Jahren mehr und mehr den Status eines sicheren Hafens erhalten, sicherheitsorientierte Anleger flüchten sich seit Jahren in Anleihen - und akzeptieren aus Angst vor Schwankungen einen sicheren Kaufkraftverlust. Das Zinsniveau befindet sich trotz einer spürbaren Gegenbewegung immer noch auf einem extrem niedrigen Niveau.

Die Prognose der Zinsentwicklung ist seit Jahren eine schwere Aufgabe für Analysten. Das niedrige Niveau sorgt für prozentual enorme Änderungsraten. Ein enormer Zinsanstieg wird zwar schon seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue prognostiziert, hat sich allerdings erst im Jahr 2013 erstmals angedeutet. Von übergeordneter Wichtigkeit ist jedenfalls, dass das niedrige Zinsniveau noch lange nachwirken wird - ungeachtet von Zeitpunkt und Umfang der zukünftigen Zinsanstiege - und dass die KGVs der Anleihemärkte noch auf absehbare Zeit unattraktiver als die KGVs der Aktienmärkte sein werden.

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung