Dienstag, 17. September 2019

Börsenkurse der Woche Überraschen Sie uns, Herr Grüner!

5. Teil: Gold - langfristig Rückstand gegenüber Aktienmärkten

manager magazin online / Foto: DPA

Das edle Metall hat dieses Jahr einiges von seinem Glanz abgeben müssen. Galt Gold die letzten Jahre noch immer als der absolut sichere Hafen und Inflationsschutz, gehört es im Jahr 2013 mit einem Verlust von gut 28 Prozent zu den größten Verlierern. Wenn man den Renditeunterschied zu globalen Aktienmärkten betrachtet, wirkt die Wertentwicklung noch verheerender. Gold war im letzten Jahr auf keinen Fall die richtige Anlageklasse.

Bis zum Jahr 2011 kannte Gold eigentlich nur eine Richtung - warum es auch für viele Mischfonds als "Beimischung" sehr beliebt war. Den Anlegern, die sehr spät - oft zu spät! - auf diesen Zug aufgestiegen sind, bleibt nur die Ernüchterung und Durchhalteparolen. Betrachtet man die Entwicklung von Gold sehr langfristig, so kann das Metall mit der Entwicklung der globalen Aktienmärkte nicht mithalten - und ist dabei keinesfalls von Kursschwankungen befreit.

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung