Donnerstag, 19. September 2019

Erster Cum-Ex-Prozess beginnt in Bonn Cum-Was? Alles über die Milliarden-Steuer-Trickserei

Banken-Skyline von Frankfurt: In einigen dieser Gebäude dürften Cum-Ex- und Cum-Cum-Investments ausgetüftelt worden sein.
Max Rumpenhorst / DPA
Banken-Skyline von Frankfurt: In einigen dieser Gebäude dürften Cum-Ex- und Cum-Cum-Investments ausgetüftelt worden sein.

Es ist der wohl größte Steuerskandal in der Geschichte der Bundesrepublik, mit einem Schaden für den Fiskus in vermutlich zweistelliger Milliardenhöhe. Aber wer könnte aus dem Stehgreif erklären, worum es bei den Steuertricks von Banken, Beratern, Anwälten und Investoren, die seit einigen Jahren unter Schlagworten wie "Cum-Ex" oder auch "Cum-Cum" die Öffentlichkeit erregen, im Detail eigentlich geht?

Nach vielen Jahren, während derer die Finanzindustrie die fragwürdigen Geschäfte betrieb, und nach etwas weniger Jahren, die Behörden damit verbrachten, dagegen vorzugehen, beginnt am Mittwoch in Bonn der erste Gerichtsprozess gegen Akteure des Skandals. Ein guter Anlass also, sich die Sache einmal genauer anzuschauen.

Hier der Überblick - alles, was Sie über die milliardenschwere Dividenden-Steuer-Trickserei a là Cum-Ex oder Cum-Cum wissen müssen:

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung