Cum-Cum und Cum-Ex Wie Banken den Fiskus mit Dividenden-Geschäften austricksen

Auf "Cum-Ex" folgte "Cum-Cum". Banken und Investoren haben jahrelang Steuertricks mit Aktien rund um den Dividendenstichtag dazu genutzt, um den Staat um Milliarden zu erleichtern. Handelten sie illegal? Was unterscheidet die Tricks? Wie reagiert der Staat? Fragen und Antworten.
Commerzbank in Frankfurt: Die mit Steuergeldern unterstützte Bank soll in besonderem Ausmaß zweifelhafte Cum-Cum-Geschäfte betrieben und damit den Staat um viel Geld erleichtert haben

Commerzbank in Frankfurt: Die mit Steuergeldern unterstützte Bank soll in besonderem Ausmaß zweifelhafte Cum-Cum-Geschäfte betrieben und damit den Staat um viel Geld erleichtert haben

Foto: Michael Probst/ AP
mit dpa
Mehr lesen über