Börse im Plus Dax-Investoren gehen gut gelaunt ins Wochenende

Die deutschen Börsen haben sich versöhnlich ins Wochenende verabschiedet. In Frankfurt ging es an den Aktienmärkten nach guten Vorgaben aus Asien aufwärts.
Von mm-newsdesk
Bullen im Vorteil: Zum Wochenende steigen in Frankfurt die Kurse leicht an

Bullen im Vorteil: Zum Wochenende steigen in Frankfurt die Kurse leicht an

Foto: Michael Probst/ AP/dpa

Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Freitag ein Stück weit von seinen jüngsten Verlusten erholt. Rückenwind kam von den asiatischen Börsen, wo die steigenden Rohstoffpreise für gute Laune sorgten. So stieg der Dax (Kurswerte anzeigen) bis Handelsschluss um 1,2 Prozent auf 9916 Punkte. Auf Wochensicht bedeutet dies einen Abschlag von 0,37 Prozent.

Am Donnerstag hatte unter anderem die Aussicht auf eine nun vielleicht doch baldige Zinserhöhung in den USA die Anleger verunsichert und das Börsenbarometer nach unten gezogen.

Der Mittelwerteindex MDax (Kurswerte anzeigen) gewann am Freitagnachmittag 1,4 Prozent auf 20.268 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDax (Kurswerte anzeigen) ging es um 1,25 Prozent auf 1667 Punkte nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50  zog um rund 1 Prozent an.

Auch die Wall Street hat nach einer mehrtägigen Durststrecke am Freitag einen Erholungsversuch begonnen. Zuletzt stieg der Dow Jones  um 0,62 Prozent auf 17.544 Punkte. Damit steuert der US-Leitindex auf ein knappes Wochenplus zu.

Der marktbreite S&P-500-Index gewann 0,7 Prozent auf 2055 Punkte. Für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 ging es sogar um 1,23 Prozent auf 4368,7 Punkte hoch. Damit folgten die US-Börsen der freundlichen Tendenz an Europas Handelsplätzen.

Im Fokus stand am Aktienmarkt das Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs der führenden westlichen Industrieländer (G7) im japanischen Sendai. Die G7-Vertreter halten aktuell zwar nichts von kurzfristigen Konjunkturspritzen zur Ankurbelung der globalen Wirtschaft. Es habe aber Einigkeit darüber geherrscht, dass das Wachstum gestärkt werden müsse.

Im Dax standen fast alle Aktien im Plus. Favorit waren die Papiere des Stahl- und Industriekonzerns ThyssenKrupp (Kurswerte anzeigen) mit einem Gewinn von gut 3 Prozent. Auch europaweit waren rohstoffnahe Aktien gefragt.

Die Aktien von Daimler (Kurswerte anzeigen) hinkten dem Markt am Dax-Ende mit minus 0,45 Prozent hinterher. Angesichts schwieriger Marktbedingungen muss der Autokonzern für seine Lastwagensparte die Prognose senken.

An der Spitze des SDax der gering kapitalisierten Werte schnellten die Aktien von VTG (Kurswerte anzeigen) um knapp 7 Prozent nach oben. Der Logistikunternehmer und Investor Klaus-Michael Kühne war als Großaktionär bei dem Hamburger Waggonvermieter eingestiegen.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere von 0,08 Prozent am Vortag auf 0,07 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,05 Prozent auf 142,20 Punkte. Der Bund-Future gab um 0,10 Prozent auf 163,42 Punkte nach. Der Kurs des Euro legte zu. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1219 (Donnerstag: 1,1197) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8914 (0,8931) Euro.

rei/cr/reuters/dpa

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.