Insolventer Stromanbieter BEV-Gläubiger verlieren 240 Millionen Euro

Mit Kampfpreisen und hohen Rabatten warb die Bayerische Energieversorgungsgesellschaft BEV um neue Kunden, schrieb aber rote Zahlen. Als das Unternehmen die Preise erhöhte, kam es zu Massenkündigungen.

Mit Kampfpreisen und hohen Rabatten warb die Bayerische Energieversorgungsgesellschaft BEV um neue Kunden, schrieb aber rote Zahlen. Als das Unternehmen die Preise erhöhte, kam es zu Massenkündigungen.

Roland Weihrauch/ dpa
rei/dpa-afx
Mehr lesen über