Versicherer steigt ein Aegon verleiht 1,5 Milliarden über Onlineplattform Auxmoney

Wie legt man als Versicherer in Zeiten niedrigster Zinsen noch Geld an? Man verleiht es. Gleich 1,5 Milliarden Euro gibt jedenfalls der Versicherer Aegon an die deutsche Online-Kreditplattform Auxmoney - und kauft sich bei der Firma gleich noch ein.
Online-Kreditplattformen wie Auxmoeny machen Banken das Geschäft der Kreditvergabe mittlerweile streitig. Größere Investoren entdecken die Plattformen mittlerweile auch als Anlageobjekt

Online-Kreditplattformen wie Auxmoeny machen Banken das Geschäft der Kreditvergabe mittlerweile streitig. Größere Investoren entdecken die Plattformen mittlerweile auch als Anlageobjekt

imago/suedraumfoto
rei/dpa