Fotostrecke

Männer, die das Geld bewegen: Das sind die 10 einflussreichsten Leute der Wall Street

Foto: ERIC PIERMONT/ AFP

Starinvestor erhöht Paket um 55 Prozent Buffett stockt Apple-Aktien massiv auf

Vor gut drei Monaten hatte Starinvestor Carl Icahn in einem Interview seinen Rückzug bei Apple  angekündigt. Gut zwei Milliarden Dollar Gewinn hatte er mit seinem Investment eingefahren, erklärte der Milliardär freizügig. Geschäftsrisiken in China und rückläufige Erlöse des iPhone-Herstellers hätten ihn nun zu diesem Schritt bewegt, begründete Icahn.

Der ebenfalls weltbekannte US-Investor George Soros folgte Icahns Beispiel, reduzierte sein Engagement, blieb aber noch investiert, während sich Icahn eigenen Aussagen zufolge komplett zurückgezogen hatte.

US-Starinvestor Warren Buffett geht jetzt genau den anderen Weg. Mit seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway hat der Milliardär sein Engagement bei Apple deutlich ausgebaut. Das bisherige Paket wurde bis Ende Juni im Vergleich zu Ende März um 55 Prozent auf 15,23 Millionen Apple-Aktien ausgestockt, wie aus Unterlagen an die Aufsichtsbehörden hervorging. Die Beteiligung ist damit knapp 1,5 Milliarden Dollar wert.

Anleger an der Börse schauen stets sehr genau auf die Investments von Buffett und folgen diesen oft. Der Milliardär hatte im zweiten Quartal sein Engagement beim weltgrößten Einzelhändler Wal-Mart um mehr als ein Viertel auf gut 40 Millionen Anteilsscheine reduziert. Insgesamt besitzt Berkshire Hathaway Aktien im Wert von über 133 Milliarden Dollar.

rei mit Reuters
Mehr lesen über Verwandte Artikel