Rede in London vor einem Jahr Als Mario Draghi der Euro-Krise den Schrecken nahm

Vor einem Jahr holte EZB-Chef Mario Draghi die Bazooka raus. Die Zentralbank werde alles tun, um den Euro zu retten, sagte er in London und schaffte mit den historischen Worten die Wende in der Euro-Krise. Seither ist Draghi für viele nur noch Super-Mario. Doch neue Probleme lauern.
Retter des Euro oder Feind des deutschen Steuerzahlers? Mario Draghi, Chef der EZB

Retter des Euro oder Feind des deutschen Steuerzahlers? Mario Draghi, Chef der EZB

Arne Dedert/ dpa
Andreas Framke, rtr