Infogenie Schwache Erstnotiz am Neuen Markt

Trotz reduzierter Preisspanne hat der Ratgeberdienst Anlegern nur einen mäßigen Börsengang beschert. Die Erstnotiz lag nur knapp über dem Ausgabepreis.

Frankfurt am Main - Der erste Kurs der Infogenie-Aktien ist am Mittwoch am Neuen Markt mit 5,20 Euro nach einem Ausgabepreis von fünf Euro festgestellt worden. Zu diesem Kurs wurden 23.160 Titel umgesetzt. Die erste Taxe hatte fünf zu 5,50 Euro betragen.

Im weiteren Handelsverlauf fiel die Aktie wieder auf fünf Euro zurück. (Infogenie, Realtime-Kurs )

Die Bookbuildingspanne ist kurz vor dem Ablauf der Zeichnungsfrist von ursprünglich sechs bis 8,50 auf fünf bis 7,50 Euro gesenkt worden. Von dem Unternehmen wurde das derzeit angespannte Marktumfeld als Begründung genannt. "Eine Verschiebung würde uns unangemessen zurückwerfen", erklärte dazu der Vorstandsvorsitzende von Infogenie, Markus Semm.

Ein Unternehmenssprecher erklärte, dass durch die leichte Überzeichnung die institutionellen Anleger nicht vollständig, sondern nur mit repartierten Stückzahlen bedient worden seien. Privatanleger seien alle bedient worden. Wie hoch die Überzeichnung war, konnte er nicht sagen.

Infogenie ist Anbieter von medienübergreifenden Ratgeberdiensten. Mittels Telefon und Internet kann Expertenwissen zu zahlreichen Themen abgefragt werden.