Börse Inflation fällt weiter, Euro stürzt - Anleger erwarten neue Geldspritzen

Der Euro ist am Dienstag erstmals seit zwei Jahren unter die Marke von 1,26 US-Dollar gefallen. Der Dax legt dagegen zu - Anleger erwarten angesichts einer weiter fallenden Inflationsrate neue Geldspritzen von der EZB.
Unter Druck: EZB-Chef Mario Draghi gelingt es auch mit einer Flut billigen Geldes nicht, die Inflation anzuschieben. Volkswirte verlangen bereits Anleihekäufe - und Börsianer wetten auf noch mehr billiges Geld

Unter Druck: EZB-Chef Mario Draghi gelingt es auch mit einer Flut billigen Geldes nicht, die Inflation anzuschieben. Volkswirte verlangen bereits Anleihekäufe - und Börsianer wetten auf noch mehr billiges Geld

Foto: REUTERS