Übersicht Die fünf besten Dividendenwerte im Dax

Je stärker Aktien schwanken, desto größer wird das Interesse an Unternehmen, die stabile jährliche Renditen versprechen: Nämlich durch eine konstant hohe oder steigende Dividende. Hier sind die Top 5 im Dax.
Von Annika Janßen

Beim Aktienkauf zählt nicht nur die Aussicht auf steigende Kurse. Viele langfristig orientierte Anleger interessiert vor allem die Höhe der jährlichen Zahlungen eines Unternehmens an seine Aktionäre. Sie greifen deshalb gezielt zu Papieren mit hoher Dividendenrendite.

Oft achten sie dabei jedoch nicht auf die sogenannte Dividendenhistorie eines Unternehmens: Wie dividendenstark eine Aktie wirklich ist, zeigt sich meist erst im Laufe mehrerer Jahre. Um einschätzen zu können, wie nachhaltig die Dividendenzahlungen eines Unternehmens sind und ob Anleger langfristig mit hohen Bonusausschüttungen rechnen können, lohnt sich beim Aktienkauf deshalb der Blick in den Rückspiegel.

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat ein sogenanntes Dividendenscoring-Modell entwickelt und die besten Dividendenwerte im deutschen Aktienindex Dax ermittelt: Also diejenigen, die kontinuierlich und über Jahre hohe oder steigende Dividenden zahlen und sich durch verlässliche Ausschüttungen auszeichnen. Vor allem Versicherungen landen beim Dividendenscoring ganz vorne.

BASF: Verlässlichkeit zählt

Foto: Pressefoto BASF/ dpa

Der Chemieriese BASF  hat seine Dividendenzahlungen in den vergangenen Jahren öfter erhöht als gesenkt, Für das abgelaufene Geschäftsjahr zahlte das Unternehmen eine Dividende von 2,85 Euro je Aktie - 15 Cent mehr als im Jahr davor. Die Dividendenrendite liegt bei aktuell 3,7 Prozent.

Daimler: Zuletzt steigende Dividenden

Foto: PHILIPPE HUGUEN/ AFP

Der Automobilkonzern hat seine Dividendenzahlungen in den vergangenen Jahren stetig erhöht, zur Zeit erhalten Aktionäre 2,50 Euro Auszahlung je Aktie. Die Dividendenrendite des Daimler-Papiers: Derzeit knapp vier Prozent.

Deutsche Börse: Ein Vier-Prozenter

Deutsche-Börse-Zentrale in Eschborn: 2,20 Euro Dividende sind der Maßstab

Deutsche-Börse-Zentrale in Eschborn: 2,20 Euro Dividende sind der Maßstab

Foto: Deutsche Börse

Nummer drei unter den stärksten Dividendentiteln ist die Aktie der Deutschen Börse. Anteilseigner können auf 2,20 Euro Auszahlung für jede ihrer Aktien zählen. Mit rund vier Prozent Dividendenrendite liegt das Papier gleichauf mit der Daimler-Aktie.

Allianz: Hohe Dividende entschädigt für Kursschwankungen

Foto: DPA

Die Versicherung überzeugt mit hoher Dividendenrendite (aktuell 4,5 Prozent) und einer stattlichen Auszahlung von 5,30 Euro je Aktie. Damit hat sich die Dividende gegenüber dem Vorjahr zwar nicht erhöht, aber die Allianz punktet mit kontinuierlich hohen Zahlungen.

Munich Re: Der Dividendenkönig im Dax

Nicht aufregend, aber lukrativ: Die Aktie der Münchener Rück (im Bild CEO Nikolaus von Bomhard) ist aktuell der attraktivste Dividendenwert im Dax

Nicht aufregend, aber lukrativ: Die Aktie der Münchener Rück (im Bild CEO Nikolaus von Bomhard) ist aktuell der attraktivste Dividendenwert im Dax

Foto: Peter Kneffel/ picture alliance / dpa

Spitzenreiter unter den stärksten Dax-Dividendentiteln ist derzeit das Papier eines weiteren Versicherungsunternehmens. Der Rückversicherer Munich Re zahlt seinen Aktionären in diesem Jahr 7,25 Euro je Aktie; die Dividendenrendite beträgt knapp 5 Prozent.

Mit diesen fünf Dividendentiteln sind nicht alle dividendenstarke Dax-Aktien genannt. Derzeit bieten zum Beispiel auch die Deutsche Telekom , Deutsche Post , Eon  und die Lufthansa  Dividendenrenditen zwischen 3 und 4 Prozent auf. Im Top-Five-Ranking tauchen diese Wert jedoch nicht auf, da sie in der Vergangenheit ihre ausgezahlte Dividende auch schon mal kräftig gekürzt haben, die Telekom zum Beispiel von 0,70 auf 0,50 Euro im vergangenen Jahr. Drastische Dividendeneinschintte gab es auch bei Eon, die Lufthansa hat ihre Dividende zeitweise gestrichen. Wegen dieses Makels in der Börsenhistorie zählen diese Papiere daher nicht zu den Top-Dividendenwerten im Dax.

Mehr lesen über